Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Chausson 610 oder Challenger 290 wer fährt einen? 1, 2


bigmacblau am 23 Apr 2017 16:58:12

Hallo liebe Forengemeinde,
Nach immer nur Mieten wollen wir jetzt ein eigenes kaufen. Unser Augenmerk richtet sich auf die beiden im Betreff genannten. Die Problematik mit dem einen Hubbett ist uns bewusst. Aber, es wäre doch möglich das Bett nur soweit runter zu lassen das einerseits einer Schlafen kann und andererseits einer darunter sitzt. Ist das möglich? Hat das schon mal einer ausprobiert?
Danke euch für hilfreiche Antworten.
Wolfgang

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Tinduck am 23 Apr 2017 19:06:03

Das würde wohl nur gehen, wenn das Bett auch auf halber (oder noch kürzerer) Strecke einrastet oder generell stufenlos ablassbar ist? Und wer schläft dann in dem Flachfach???

Hubbetten und Dinetten sind sozusagen natürliche Feinde. Wenn man die Dinette parallel zum Schlafplatz benutzen möchte, empfiehlt sich eher ein Alkoven- oder Heckbettgrundriss.

bis denn,

Uwe

steuertantegabi am 23 Apr 2017 19:10:56

Hallo,
Ausprobiert hab ich es noch nicht, aber müsste möglich sein. M.E. sogar stufenlos.
Je nachdem ist es aber oben eng oder unten.
Wenn man unten aufrecht sitzen will, muss das Bett ziemlich weit oben bleiben. Dann dürfte die mitgelieferte Leiter nicht reichen.
Wenn die zweite Person ins Bettchen will, muss das Bett weiter runter.

Es gibt von Chausson ein Modell mit zwei einzelnen Hubbetten. Die Modellbezeichnung kenn ich leider nicht.
Hab mal beim Händler rein geguckt, schönes Auto.

Ich würde an eurer Stelle das Bett beim Händler ausprobieren.

Ich bin mit meinem 610 bis jetzt top zufrieden. Einzig die Duschwanne hat Spiel, wird aber neu unterfüttert.

Gute Entscheidung

Gabi

steuertantegabi am 23 Apr 2017 19:13:14

Nachtrag:

Wenn das Bett abgesenkt ist, sind die beiden Sitze im Fahrerhaus frei und man kann von vorne ins Bett krabbeln. Wenn euch das reicht?

mueller57 am 23 Apr 2017 20:00:48

Haben den 2017er 610. Statt Leiter nutzen wir einen Klapptritt. Irgendwie praktischer. Da ich Richtung Fahrerhaus schlafe, steige ich über Fahrersitz hoch. Durchgang unter Bett. Da das Bett stufenlos einstellbar ist, haben wir die für uns passende Idealhöhe gefunden. Wichtig da ich meist eher wach bin, mir einen Kaffee mache und etwas lese bis meine Lady aufsteht. Geht super wie ich finde...

LG Frank

bigmacblau am 24 Apr 2017 10:31:16

Vielen Dank für eure Antworten.
Ist ja nur für den "Notfall" falls sich einer von uns nicht wohlfühlt und im Bett bielben will, der andere aber nicht.
Das schöne an dem Hubbett ist ja das man im Normalfall ohne Hilfmittel ins Bett krabbeln kann. Wir hatten in der Vergangenheit immer wieder Alkhoven Modelle, und stellen fest das mit zunehmendem Alter das "Hühnerleiterchen" immer unsicherer wird.

Wie ist das mit der Breite des Bettes? Ist ja nur 138cm. Reicht das?
at mueller57
verwendest du den Klapptritt nur damit das Bett höher ist und Du drunter her kannst, wie hoch ist das etwa?
Danke
Wolfgang

steuertantegabi am 24 Apr 2017 16:07:17

Ich kann nur von mir reden, aber ins Bett ohne Hilfsmittel komme ich nur, wenn es ganz nach unten gefahren ist.

Ich kenne eure Statur nicht, aber für "normale" ist 138 cm ausreichend. :)

Aus welcher Gegend seit ihr denn? Bei meinem Händler konnte ich alles ausprobieren. Sollte aber eigentlich bei jedem selbstverständlich sein.

Ihr solltet es wirklich ausprobieren, gerade wenn man langfristig denkt.

brauwe am 24 Apr 2017 17:42:08

bigmacblau hat geschrieben:Wie ist das mit der Breite des Bettes? Ist ja nur 138cm. Reicht das?


steuertantegabi hat geschrieben:Ich kenne eure Statur nicht, aber für "normale" ist 138 cm ausreichend. :)


Moin,

es kommt ja dabei nicht allein auf die Figuren der beiden Beteiligten an, viel wichtiger ist der Zustand der Beziehung zueinander :D .

Es soll Paare geben, die zu Hause getrennte Schlafzimmer benutzen. In einem solchen Fall können 1,38 m schnell sehr eng werden. :lol:

Eine solche Frage kann einem doch kein Fremder beantworten, bestenfalls können eigene Erfahrungen berichtet werden. Sind diese aber dann ohne Angabe von Körperlängen, -umfängen und -gewichten der beiden Partner, sind sie kaum brauchbar. Was nutzt es einem fragenden Pärchen mit Längen von 1,90 m / 1,75 m, Umfängen von ca. 125 bis 130 cm und Gewichten von 100 kg und 80 kg, wenn ein schlankes Pärchen mit 1,75 m / 1,60 m und 70 kg / 55 kg antwortet, dass der Platz locker ausreichend ist und sogar noch Bewegungsfreiheit für spezielle, spaßbringende Gymnastiken übrig ist?

Gruß
Uwe

bigmacblau am 24 Apr 2017 18:09:22

Hallo Uwe, Du hast sicherlich recht das das sehr individuell ist. Unsere Beziehung ist in Ordnung ;-) das sollte also kein Problem geben.

Steuertantegabe,
wir waren bei 2 Händlern auf der "Frühjahresmesse" der eine hatte keine Schlüssel, beim anderen war die Batt nicht angeschlossen.
wir werden wohl bis zur CCM in D´dorf warten und hoffen das es uns dort einer vorführen kann.
Ich will mich aber vorab bei echten "Usern" informieren.
Ich komme aus dem Bergischen, es gibt sonst keine Händler hier.

Gruß
Wolfgang

steuertantegabi am 24 Apr 2017 20:00:59

Da haben sich die Händler aber nicht mit Ruhm bekleckert....

Übrigens hat das Hubbett zwei Lattenroste, da ist etwas mehr Raum für Individualität....
Und belastbar ist es lt. Bedienungsanleitung glaube ich bis 230 kg.

Viel Spaß beim Aussuchen.

bigmacblau am 15 Mai 2017 11:56:40

Noch eine Frage an alle Nutzer.

Muss das Bett in eine bestimmte Position hochgefahren werden (Endschalter) damit man fahren kann, oder ist das egal. Konkret, kann man die Bettwäsche oder das ein oder andere Kissen drauf lassen.
Hat schon mal jemand versucht unten ein "halbes" Bett zu machen? Sollte mit dem Tisch ja möglich sein.
Gruß
Wolfgang

steuertantegabi am 15 Mai 2017 15:44:26

Hallo Wolfgang,

die neueren Modelle (ab Modelljahr 2017?) haben ein stufenlos verstellbares Hubbett.
Ich lasse meine Bettwäsche immer drauf, ist kein Problem. Ich würde mal schätzen, das da so 6-8 cm Platz bis zur Decke ist.
Im Winter mit den dicken Decken habe ich noch keine Erfahrung.
Das Bett hat nach oben und unten einen Fixpunkt. Höher oder tiefer geht's dann nicht mehr.

Meinst du mit dem halben Bett längs in Fahrtrichtung? Dann ist die Liegefläche definitiv zu kurz. Man schläft quer :)

Mein Händler ist übrigens in Vellmar, bei Kassel. Reisemobile von Bredow.
Kann ich dir empfehlen. Herr Puzio berät super und kennt sich sehr gut aus.
Meine Reklamationen wurden schnell und ohne viel "Federlesens" erledigt.

Ich weiß, das er auch die Messen im Ruhrgebiet besucht.

Gute Entscheidungsfindung

Gabi

bigmacblau am 15 Mai 2017 17:05:23

Hallo Gabi,
danke für Deinen Beitrag.
Ich meine natürlich quer schlafen, könnte man also ein Bett quer machen?(halbes Bett) Dann könnte ja der "andere" noch sitzen und lesen oä. Hast Du unten schon mal genächtigt?
ich weiß, das sind ganz spezielle Fragen. :lol:
Gruß
Wolfgang

steuertantegabi am 15 Mai 2017 17:37:51

Der Tisch ist in Längsrichtung geteilt, den muss man ganz nach unten machen, sonst passt das zusätzliche Polster nicht.
Und dann hast du automatisch ein Doppelbett. Wenn du die Rückenpolster stehen lässt, kannst du die Sitzecke noch nutzen, aber ohne Tisch.

Probiert habe ich es noch nicht.

Wenn einer schon in die Heia will, kann der andere aber problemlos die Sitze im Fahrerhaus nutzen. Zum lesen und fernsehen reichen die alle mal.

Schade, dass bei dir kein Händler ist.

Aber vielleicht ist ein Forumsmitglied in der Nähe und lässt dich mal gucken?
Die Modelle 510/530 sind fast identisch, was die Sitzecke betrifft. Vielleicht hast du auf einem Stellplatz mal Glück. :kleeblatt:

Richtung Westen komme ich dieses Jahr leider nicht. Am 30.06. geht`s nach Norwegen ;D

Falls du noch Fragen hast, gerne.

Bin jetzt aber mal ne Weile unterwegs.

Gabi

bigmacblau am 22 Mai 2017 16:14:42

Hallo Gabi,
Toll, Norwegen bin ich mit Leih WoMo bis zu den Lofoten gefahren. Tolles Land und tolle Leute, etwas teuer :D aber mit Nutzung des "Jedermann Recht" ist es doch verträglich.

Mit meinem ursprünglichen Thema bin ich nicht weitergekommen, ich habe noch einen Händler in der Nähe gefunden mit dem entsprechenden WoMo vorrätig.
Vielleicht bringt mich dort ein Besuch weiter.

Ich werde jetzt auch erst mal Urlaub mit einem Leih WoMo machen, danach sehe ich weiter.
Dir einen schönen Urlaub.
Gruß
Wolfgang

mdusilva am 27 Mai 2017 15:20:17

Hallo Wolfgang,
wir fahren seit 14 Tagen einen neuen Challenger 290 und haben vor ähnlichen Überlegungen gestanden.
Es gibt den Challenger 270 mit zwei Längshubbetten als Alternative. Dann hat man allerdings nicht mehr so ein gemütliches Sitzeck wie beim 290.
Den Grill der mehr als praktisch ist fällt beim 270 auch flach! Das ist einfach genial, 3 Gasflammen außen zu haben beim Frühstück oder wann auch immer...
Wir sind beide "groß" 188 + 182 und das Querbett ist gut, auch wenn einer sich früher hinlegt.
Am 09.06. fahren wir von München aus zu Freunden in die Nähe von Aachen und fahren über Köln, da wir dort etwas abholen müssen. Wenn auf der Route ein problemloses Treffen möglich ist oder Aachen nicht zu weit, halten wir gerne bzw.. ihr kommt und wir zeigen euch kurz alles.
Alternativ gibt es noch den vollintegrierten 2090, der würde alle Varianten lösen! Das Hubbet über den Sitzen vorne und dann alles gleich wie der 290!
Liebe Grüße aus dem Altmühltal
Matthias

bigmacblau am 29 Mai 2017 17:36:34

Hallo Matthias,
vielen Dank für Dein großzügiges Angebot. Leider (oder Gottseidank) sind wir zu diesem Zeitpunkt mit dem WoMo in Kanada unterweges, sonst hätte ich es gerne angenommen. Der 270 fällt flach wegen "Besucherritze :razz: ) und der 2090 wegen des Preises :cry:
Wie macht Ihr das denn wenn sich einer früher hinlegt? bzw. wo sitzt der nicht ins Bett will?
Gruß
Wolfgang

peter1130 am 29 Mai 2017 18:37:14

Hallo

Als Alternative zum Challenger mit Hubbett sehe ich den Bürstner Ixeo it 680g oder kürzer als 640g. Der hat den Vorteil eines Längshubbetts das sich bis auf die Sitzfläche runterfahren läßt. Somit entfällt die Kletterei. Außerdem lassen sich die Seitenschränke bei runter gelassenem Bett noch nutzen.

Ich habe den Challenger mit den Einzelhubbetten auf der CMD im Januar gesehen. Mir gefielen die hellen Decore und die schlechtere Verarbeitung im Gegensatz zum Bürstner nicht.

Gruß Peter

bigmacblau am 31 Mai 2017 10:41:10

Hallo Peter,
ja, der Bürstner wäre auch interessant kommt aber aus 2 Gründen nicht in Frage.

1) ich möchte bei 3,5T bleiben da hat der Bürstner nur 380Kg zuladung
2) übersteigt mein Limit
Gruß
Wolfgang

bigmacblau am 04 Aug 2017 12:22:58

So, die Entscheidung scheint gefallen. :lol: In D´dorf werden wir noch ein paar Dinge klären, z.b ob es den Fiat dann auch mit Euro 6b geben wird usw.
Eine Frage an die glücklichen Besitzer. Könnt Ihr mal einen Blick auf den KFZ Schein (Neue Bezeichnung weiß ich nicht) werfen. Mich Interessiert die max. Achslast hinten und die Achslast hinten in Fahrbereitem Zustand. Müsste drinnen stehen.
Vielen Dank schon mal

Wolfgang.

steuertantegabi am 05 Aug 2017 00:53:53

Hallo Wolfgang,

Wenn ich es richtig verstanden habe, nimmst du die Fiat-Basis?
Ich hab den Ford Transit mit der 179 PS Maschine.
Falls es dir etwas nützt: max. Achslast vorne 1850
Hinten 2250.

Noch ewin Tipp: Sieh dir sehr genau das Panoramafenster an.

steuertantegabi am 05 Aug 2017 01:02:48

Blödes Tablett, war noch nicht fertig.
Mein Fenster hat sich “aufgebläht“. Ich weiss nicht wie ich es anders beschreiben soll.Es sind ja 2 Scheiben, die eigentlich dicht aneinander liegen. Bei dem ersten Fenster zogen sie sich bestimmt 15 cm auseinander. Bei dem zweiten auch wieder, ca 5 cm.
Keiner hat eine Erklärung dafür. Ursachenforschung läuft.

Leider ist jetzt auch noch das Küchenfenster undicht.
Alles andere waren kleinere Mängel, die aber zum Teil sehr nervig waren.

Ich warte jetzt ab, was mit dem Panoramafenster ist, dann berichte ich ausführlich.

Ansonsten super Auto. Die 3 Wochen Norwegen haben viel Spaß gemacht.

Was ist es denn für ein Modell geworden?

Gabi

bigmacblau am 05 Aug 2017 09:59:22

Hallo Gabi,
Danke für Deine Antwort. Ich bin was das Chassis angeht noch nicht festgelegt, ob Ford oder Fiat. Modell richtet sich nach dem Angbot.
Der Grund warum ich nach der Achslast frage ist der, ich möchte einen Roller hinten dran packen und die zulässige Achslast nicht überschreiten. Die Daten die Du mir gegeben hast, isr das max. oder Fahrbereit?
Schön das euch der Urlaub gefallen hat, nächstes Jahr ( mit eigenem WoMo hoffendlich ) geht es auch nach Norwegen.
Es wäre schön wenn Du uns mit den Fenstern auf dem laufenden halten würdest. Was hattest Du denn noch für Problemchen?
Gruß
Wolfgang

steuertantegabi am 05 Aug 2017 13:46:45


Ich hab einfach mal den schein fotografiert.
Masse gesamt m fahrbereiten Zustand übrigens 2943 kg zuzug. Sat, Markise Solar etc.

Das mit dem Fenster wird noch dauern. In Frankreich sind ja Werksferien und ohne neues Fenster wird das alte nicht ausgebaut.

Sonstige Mängel:

Der Kühlschrank war defekt, der Kompressor war hin. Der neue wurde mit falschen Anschlag eingebaut, also musste ein dritter her.

Das Spülbecken der Küche war schief eingesetzt.

Die Sat Anlage hatte durch einen Einbaufehler eine Macke weg.

Der Fernseher verschluckt die Sender, ist ein Fehler einer ganzen Produktionsserie.Wir warten auf Ersatz.

Das Küchenfenster ist undicht. Das macht mir am meisten Kopfzerbrechen.
Bei starken Regen läuft Wasser auf die Küchenplatte. Bei normalem Regen??????? Wird Montag in Angriff genommen.

Ansonsten Dichtung der Aufbautüre zu kurz, Halterung Feuerlöscher ausgerissen (2Spaxschrauben in Sperrholz!), fehlende Kappen, klappernde Schranktüren.

Eins ist klar: Endkontrolle findet beim Kunden statt. Deswegen habe ich beim Händler vor Ort gekauft, auch wenn ich den Wagen vielleicht wo anders billiger bekommen hätte.

Mein Händler kümmert sich wirklich super, kann ich nur empfehlen.

Er ist definitiv auf der Messe, kannst ihn ja von mir grüßen.
Herr Puzio oder/und Herr Engels, Reisemobile von Bredow.

Viel Spaß.

Gabi

bigmacblau am 06 Aug 2017 11:30:17

Oh je, das ist aber einiges. Ist das normal? Können evtl. die anderen Besitzer was dazu sagen?
Danke für die kopie des Scheines, dort ist das zulässige Gesamtgewicht angegeben. Ich versuche mal rauszubekommen wie das Achsgewicht in Fahrbereitem Zustand ist.
Auch ich werde vor Ort kaufen eben aus diesen von Dir genanten Gründen.
Ich halte Dich auf dem Laufenden.
Gruss
WOLFGANG

steuertantegabi am 06 Aug 2017 13:06:15

Tja, was soll ich sagen? Hier wurde ja schon oft über Mängel bei Neufahrzeugen diskutiert.
Ich glaube nicht, dass es einen hier im Forum gibt, dessen Neuwagen 100% in Ordnung war.

Was mich ärgert, sind so Sachen wie der falsche Anschlag vom Kühlschrank und die vermurkste Satellitenanlage.
Beim Einbau wurde ein Kabel so zusammengequetscht, das es brach.
Absolut unnötig.

Mit dieser Werkstatt arbeitet, mein Händler nicht mehr zusammen, er hat jetzt eigene Leute.

Ich bin dann natürlich auch sehr pingelig geworden. Klapperte Schranktüren würde ich normalerweise nicht reklamieren. Silikonstopfen drauf und fertig.

Viel Spaß beim Aussuchen.

Gabi

SvenZ am 06 Aug 2017 15:01:37

Hallo zusammen,

wir hatten und haben bei userem Challenger (allesdings Modell 387ga mit Längsbetten und Querhubbet) bisher keine gravierenden Mängel. Panoramafenster Modelljahr wohl ab 2017 ohne Probleme. Fahrzeug bis 145 km/h (laut Navi) ohne starke Windgeräusche. Ausstattung / Lichtkonzept / Design / Dusche / Betten stellen uns sehr zufrieden.

Vor mir ein :top:

Gruß,
Sven

steuertantegabi am 06 Aug 2017 15:48:02

Warum mein Panoramafenster Probleme macht, kann sich keiner erklären.
Es ist nur die Scheibe, durch das Aufbähen liegt sie nicht mehr 100% auf den Dichtungen auf. Wie geschrumpft. Wasser kommt aber nicht durch.
Während der Fahrt keine Vibration o.ä.

Eine Vermutung ist noch, dass der Rahmen eine minimale Schieflage hat. Aber solange das neue Fenster nicht da ist, kann das nicht überprüft werden.
Es wird wahrscheinlich darauf hinaus laufen, dass der Hersteller des Fensters mit ins Boot muss. Chausson kauft die Fenster auch nur zu.

Alle anderen Fahrzeuge beim Händler sind o.k. Ich habe auch das Modell 2017.

Ich bin sonst super zufrieden, ich würde es wieder nehmen. Das Raumgefühl im Bad und “Wohnzimmer“ ist super, einzig die Arbeitsfläche in der Küche ist etwas knapp. Aber so viel kochen tu ich eh nicht.

Ich halte euch auf dem laufenden.

Gabi

steuertantegabi am 11 Aug 2017 12:50:13

So, habe gerade mit meinem Händler telefoniert. Das Auto ist repariert und in Ordnung.

Küchenfenster: Wie vermutet lag die Dichtung nicht richtig an. Fenster wurde komplett ausgebaut und neu ein gedichtet. Kein Wassereinbruch mehr bei dem Regen letzte Nacht :lach:

Panoramafenster: Hier lag es ebenfalls an der Dichtung, die nicht richtig saß.
Ich hatte vorige Woche schon gemerkt, dass die Scheibe wieder o.k. aussah und kein Ritze zur Dichtung hin mehr vorhanden war.
Die Scheibe hatte keinen richtigen Kontakt zur Dichtung, beim Fahren ist dadurch Unterdruck entstanden, der die innere Scheibe rausgezogen hat.
Kleine Ursache - große Wirkung.
Meinem Händler war die Erleichterung anzuhören, das es nur so eine Kleinigkeit war.
Ich werde das Fenster auf alle Fälle weiter beobachten.

Allen ein schönes Wochenende

Gabi

Fynjard am 14 Aug 2017 11:44:42

Hallo zusammen
Wir fahren den Challenger 290 auf Ford Basis mit 170 Ps. Bisher haben wir nach 3500 Km nur kleine Mängel entdecken können, die wir selbst beheben konnten und wollten.
zum einen ist da die Trenntür zum Badezimmer ich nenn sie mal Rolladentür. Für mich eine Fehlkontruktion wenn das Mobi nicht 100 % gerade steht ist sie schwer zu schieben.Wir haben sie schon ausgebaut aber keinen Fehler entdeckt.Ich denke das sich bei nur leichter Schieflage die einzelnen Lamellen der Türe verklemmen. Also behutsam zuziehen geht am besten.
Und da ist noch der Usb Anschluss er piept zirpt summt oder wer es kennt er hat einen Tinitus. Das Geräusch kommt direkt aus dem Anschlussloch wenn man ein Gerät anschliest ist das Geräusch weg.
Meine Taktik war Usb Anschluss vom Strom trennen Ruhe.
Ansonsten sind wir total begeistert
Liebe Grüße
Achim

steuertantegabi am 14 Aug 2017 18:06:29

Hallo Achim,

dass mit der Badtüre kann ich nicht bestätigen. Meine rutscht auch bei Schieflage ohne Probleme.
Vielleicht helfen ein paar Tropfen Kettenöl (Tipp vom Händler) oder Silikonspray.

Gabi

Fynjard am 14 Aug 2017 18:20:11

Hallo Gaby Danke für die Antwort Öl und Silikon hab ich schon probiert, jetzt kommt das Fett dran das man früher in die Schmiernippel beim LKw eingedrückt hat.Nach der nächsten Ausfahrt werde ich berichten.
Gruß Achim

bigmacblau am 30 Aug 2017 22:24:36

So, vielen Dank an alle die zur Entscheidungsfindung beigetragen haben, besonders an Gabi.
Wir haben den 260 von Challenger mit 170ps Ford Chassis bestellt.
Entspricht im Grundriss dem 290er aber..... Bett ist 1,60m breit und die Küche ist mit Ablagefläche.
Eine Frage noch, ich finde über den Ford Motor nur allgemeine Angaben zu Euro6. Hat der Euro 6a,6b,6c oder schon 6d?
Weiß das jemand? Nicht das das entscheidend wäre, aber ich würde es gerne wissen. Verkäufern kann man mit solchen Fragen nicht kommen. War alles dabei von 6b bis 6d.
Gruß Wolfgang.

Fynjard am 31 Aug 2017 06:16:17

Hallo Wolfgang ich wußte gar nicht das bei Euro 6 noch verschiedene Stufen gibt. Aber morgen fahre ich zur Ausstellung nach Düsseldorf, da werde ich bestimmt jemanden finden der mir etwas dazu sagen kann.
Gruß Achim

steuertantegabi am 31 Aug 2017 09:02:06

Hallo Wolfgang,

schönes Auto. Mir gefallen bei den 2018er Modellen die Farben nicht. Ist mir zu viel weiß und Kunstleder mag ich erst gar nicht.
Die Küche ist auf alle Fälle besser gelöst und auch im Bad ist das Waschbecken, glaub ich, größer als bei meinem, oder?

Zu den verschiedenen Euro-Stufen kann ich Dir gar nix sagen. Bis vor kurzem wusste ich noch nicht mal, das es die gibt.

Ich wünsche Euch viele schöne Fahrten :)

Gabi

bigmacblau am 31 Aug 2017 11:05:14

an Gabi und Achim,

bei Euro 6 gibt es gravierende Unterschiede. Die neue Euro 6d soll unter realistischen Bedingungen messen und ist daher schwieriger einzuhalten.
Die Entscheidung zu Ford ist aus dem Grund gefallen weil dieser mit "Adblue" arbeitet und die Werte sollen nur mit dieser Technik erreichbar sein.
Aber auf der Messe jemanden zu finden der sich damit auskennt war nicht möglich. Selbst bei Ford auf der HP findet man garnichts dazu. Traurig.
Und da man nicht weiß was sich unsere "Staatslenker" noch so einfallen lassen wollte ich halt sicher gehen.
Das mit den Kunstleder ist uns auch nicht so recht. Aber einen Tod muss man sterben ;-) Ausserdem bekommen wir den Stoff der Rückenlehne zusätzlich und wir haben einen Polsterer, als wenn es sein muss läst sich das ändern.
Gruß
Wolfgang

marijan am 25 Jun 2018 15:37:39

Hi zusammen,
ich stehe kurz vor den Kauf eines Chausson 610 oder Challenger 290.
Da ich immer nur Gasheizung in meinen Mobilen hatte würde ich gerne eure Erfahrungen zu der Dieselheizung wissen.
Vielleicht gibt es da vorteile oder auch nachteile, ich habe da überhaupt keine Ahnung von.

Fynjard am 25 Jun 2018 20:37:30

Hallo Die Dieselheizung bei uns im 290 ist Top. Uns wurde erzählt man würde die anderen Camper mit der Lautstärke und dem Geruch stören. Alles Quatsch. Sie ist leise und draussen kann ich keinen Geruch feststellen. Gruß Achim

marijan am 26 Jun 2018 05:04:34

Fynjard hat geschrieben:Hallo Die Dieselheizung bei uns im 290 ist Top. Uns wurde erzählt man würde die anderen Camper mit der Lautstärke und dem Geruch stören. Alles Quatsch. Sie ist leise und draussen kann ich keinen Geruch feststellen. Gruß Achim

Hi Achim,
Vielen Dank das hört sich sehr gut an.
Gruß Marijan

brina1510 am 26 Jun 2018 15:11:24

Der einzige Nachteil an der Dieselheizung:
Sie braucht deutlich mehr Strom als die Gasheizung....ist zumindest bei unserer Webasto so....hat uns einige Probleme in Norwegen bereitet, bei plus vier Grad Außentemperatur un dnur bedingt funktionierender Heizung....

Haben jetzt zwei Batterien statt einer, Solar ist auch mehr geworden, schauen wir mal, wie sich die Heizung dieses Jahr schlägt....

Bezüglihc Lautstärke und Geruch....Geruch nimmt nicht mal mein überempfindlicher Mann war (und das will echt was heißen) und lauter als ne Gasheizung ist sie definitiv nicht...

steuertantegabi am 26 Jun 2018 15:37:25

Kann ich so bestätigen.

Lediglich die Pumpe ist leise zu hören.

Wenn ich die Heizung einschalte und sie fängt voll an zu heizen, merkt man schon etwas die Abgase.

Es gab hier mal einen Thröt, da hat ein User einen Umbau vorgenommen um die Geräusche zu verringern.
Vielleicht hat ja jemand einen Link für dich.

Gute Entscheidung Wünsche ich dir.

Gabi, die bei 30° in Südfrankreich unter der Markise sitzt

marijan am 26 Jun 2018 18:52:36

Vielen Dank für eure Beiträge, mann liest ja nur das die Dieselheitzung stinkt und laut ist
Noch eine schöne Woche
Gruß Marijan

spechtinator am 26 Jun 2018 19:13:42

Hallo,

also laut ist sie definitiv nicht. Das lauteste ist der Ventilator, aber den hat die Gasheizung auch.

Ganz geruchlos ist sie aber auch nicht. Gerade beim Start kommt schon mal kurz eine kleine Wolke hochgezogen und man riecht es etwas. Aber alles im Rahmen und nur so lange die Heizung kalt ist.

Ich möchte sie nicht mehr missen. Es lebt sich so entspannt damit. Im letzten Jahr haben wir unsere 11kg Gasflasche im Frühjahr befüllen lassen und im Herbst waren immer noch 2 oder 3kg drin.

Bye Christian

Isarcamper am 30 Jul 2018 12:10:47

welche Heizung ist bei euch denn eingebaut laut einigen Händlern soll Truma verbaut sein.

Ich habe noch kein Womo die Dieselheizung macht dann auch Warmwasser richtig?

kapewo am 30 Jul 2018 12:54:43

Warmwasser wird bei verbaute Dieselheizung in der Regel über einen Gasboiler bereitet.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Heizen im Winter - Ist Eura 665 winterfest?
2 Jahres Reise mit Kindern, welches Wohnmobil?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt